Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   5.01.14 16:32
    Hallo zusammen :D Ich (
   9.01.14 04:13
    Hallo Gianna :) Ich hatt

http://myblog.de/gianna.jessica.selin

Gratis bloggen bei
myblog.de





Bemidji

Hello everybody! Auch ich habe es geschafft Von der Schweiz über Amsterdam, dann Minneapolis und schlussendlich Bemidji Trotz der vielen Stürme und der Eiseskälte habe ich es ohne grosse Probleme nach Bemidji geschafft In der Nacht der Ankuft mussten wir mit -39 Grad rechnen. Zuerst ein Schock Wir mussten zum Glück nicht lange draussen verharren.
Ich werde nun für 4 Monate auf dem Campus der Bemidji State University leben und von meinen Erlebnissen schreiben. Gestern (01.07.2014) hat die erste Shoppingtour in Bemidji stattgefunden. Nach 5 Stunden hatten wir dann alles beisammen. Wir mussten einige Dinge kaufen, um unser Zimmer auszustatten und es ein bisschen heimeliger machen. Das Abenteuer startete in Target. Riesengross ) Dann ging es weiter nach Walmart. Ebenfalls riesengross :-O Ich kaufte mir Bettzeugs, eine Lampe, Toilettenartikel und sonstige Sachen. Ich war über die riesen Packungen überrascht. Gibt es in Amerika auch kleine Sachen? Oder ist immer alles big? èbrigens sind mir fast die Hände erfroren auf dem WEg vom Target zu Walmart. Wir mussten einige Minuten an der Ampel warten, ich hatte nur dünne Handschuhe an. Was ein Fehler war. In Minuten hast du kalte Hände. Die Nasenhaare gefrieren und die Gefahr besteht, dass deine Nase erfriert.
Deshalb werden wir am Campus immer umhergefarhen, oder benutzen die unterirdischen Gänge. Die Leute nehmen sehr Rücksicht auf uns Da Bemidji sehr klein ist, gibt es praktisch keine Busse. Daher musst du einer Fahrgemeinschaft anrufen, die dich Abholt. Als wir nach dem Shopping heim wollten, hatte sie jedoch schon geschlossen :/ Was wir eigentlich nicht erwartet hätten. Ebenfalls die Taxi Gemeinschaft liess uns im Stich. DEshalt riefen wir einem Dozenten an, der uns schon am Flughafen abgeholt hatte. Er war sehr hilfsbereit und bot uns gleich an uns heimzufahren. ) Das war sehr sehr nett. Die Leute sind sehr nett und freundlich.
Heute hatten wir unseren ersten Orientierungstag :-O wir mussten einen English Test schreiben, denn ich sehr wahrscheinlich nicht gut bestanden habe :D Dann assen wir gemeinsam zu Mittag und am Abend giengen wir noch zu einem Arbeiter der Uni essen. Das Treffen fand in seinem privaten Hause statt. Es ist sehr sehr schön. Mich hat es erstaunt. John oder James, ich weiss nicht mehr wie er genau heisst, hat uns alle zu sich eingeladen, obwohl wir ihn gar nicht kannten. Sehr gastfreundlich. Es war sehr lustig. So konnten wir uns besser kennen lernen und ein wenig miteinader plaudern. Das Essen war sehr gut. Es gab Hühnchen mit einer Tomaten Sauce. Und ich glaube Süsskartoffel. MEin erstes Mal. Hier in Amerika hat man wirklich Geschmackserlebnisse Was noch ein tolles Erlebnis war: Wir liefen heute auf dem gefrorenen Bemidji Lake! Einfach wunderbar, die Sonne schien, war aber dennoch Eiskalt. Doch ich genoss diesen Augelblick sehr.
9.1.14 03:30
 
Letzte Einträge: Start ins Abenteuer, Selamin Aleyküm Bursa!, 15 Tage vorbei.. und nichts läuft, Erster Monat vorbei


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung