Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   5.01.14 16:32
    Hallo zusammen :D Ich (
   9.01.14 04:13
    Hallo Gianna :) Ich hatt

http://myblog.de/gianna.jessica.selin

Gratis bloggen bei
myblog.de





Erster Monat vorbei

Hallo zusammen Nun ist der erste Monat des Auslandsemesters vorbei. Vor zwei Wochen war ich nicht so zufrieden, wie das alles abgeht hier. Die Sache hat sich mittlerweile gelegt. Man braucht hier einfach extrem viel Geduld und man sollte nicht allzu viel nachdenken, sondern einfach leben. Das Wetter spielt seither nicht mit. Es regnet seit Wochen jeden Tag etwas. Irgendwo ist es auch gut, da die Stauseen etlich Wasser für den voraussichtlich langen und heissen Sommer benötigen. Dennoch kommt es uns nicht entgegen, weil wir selten etwas unternehmen können. Wir planen seit ein paar Tagen ein Auto zu mieten und am Schwarzmeer eine Rundfahrt zu machen. Zudem würde ich gerne nach Trabzon, um endlich das Grab meines Dede ( Grossvaters) zu besuchen.. Gestern haben wir uns für den IELTS-Kurs angemeldet. Das heisst wir werden uns zu zweit 20 Lektionen im Kurs genau auf die Prüfung vorbereiten und im Mai dann an der Prüfung teilnehmen. Möge uns Allah dabei helfen, es wäre eine sehr grosse Erleichterung, wenn wir das C1 im Sack hätten. Abgesehen von Schule und Englisch lernen läuft also wirklich nicht viel Besonderes. Letzten Samstag waren wir einzig in der zweitgrössten Höhle der Türkei (Oyalat Magarasi). Diese war wirklich sehr beeindruckend. Ich habe mir nie eine so grosse Höhle vorstellen können. Also dann, bis zum nächsten Mal!
Selin am 12.3.14 09:18


15 Tage vorbei.. und nichts läuft

Um kurz auf den letzten Eintrag zurückzukommen: Vom IELTS-Kurs habe ich nichts gehört und im Fitnesscenter war ich bereits zweimal seit letzter Woche. Im Moment fühle ich mich regelrecht beschissen. Seit letzter Woche stehe ich morgens vergebens auf, um an die Uni zu gehen. Ständig werden Kurszeiten und Zimmer gewechselt, von denen ich keine Ahnung habe. Ich werde von einem Ort zum anderen geschickt. Das Gefühl, dass mir niemand helfen möchte macht mich wahnsinnig. Es ist mein Volk und mein Volk hat das Klischee sehr hilfsbereit zu sein. Doch was hier abgeht, glaubt keiner. Heute Morgen habe ich etwa 3 Mal das Gebäude gewechselt und etwa 10 Personen nach dem Ort des Zimmers gefragt. Und niemand war bereit, mir zu helfen. Die Faulheit der Leute stinkt bis zum Himmel. Es ist unwahrscheinlich. Ich schäme mich für diese Leute, die zu meinem Volk gehören sollten. Peinlich! Nicht nur ich werde im Stich gelassen, sondern auch alle anderen ERASMUS-Studenten hier. Diese sprechen nicht einmal türkisch, wie soll es denn denen ergehen? Ich besuche aber die Regelklassen und verpasse ständig Lektionen, die ich dann nicht mehr nachholen kann und bei der Prüfung versagen könnte. Es macht mich traurig und wütend. Die zuständige Koordinatorin ist selten auffindbar. Mich kotzt es an, ständig allen hinterher zu rennen. Es sollte wirklich nicht meine Aufgabe sein, alles selbst zu organisieren. Naja, wir werden sehen, was sich so entwickelt..
Selin am 25.2.14 10:00


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung